Navigation überspringenSitemap anzeigen

hungriger Hund setzt Küche in Brand – drei Verletzte

image

Große Hunde sind oft dazu in der Lage, mit ihren Pfoten den Küchenherd einzuschalten. Eine Dogge, die an ein Leckerli gelangen wollte, hat in Reichenbach in Sachsen einen Wohnungsbrand mit 3 Verletzten ausgelöst. Nach Ermittlungen der Polizei, stützte sich der Hund auf dem Küchenherd ab, um ein Leckerchen zu ergattern, das auf einem Holzbrett lag. Dabei schaltete sich die Herdplatte an, setzte das Holzbrett in Flammen – und am Ende brannte auch der Küchenschrank. Sanitäter versorgten drei Hausbewohner, die vermutlich giftiges Rauchgas einatmeten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Dem Hund sei aber nichts passiert, betonte die Polizei.


Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Fanpage!

Schauen Sie doch mal auf unserer Facebook-Fanpage vorbei und werfen Sie einen Blick auf unsere Arbeit.

Zur Facebook-Fanpage
Peter Kusche Unternehmensberatung für Brandschutz - Logo

Peter Kusche - Unternehmensberatung für Brandschutz

Peter Kusche
Magdeburgerstraße 23
33803 Steinhagen


05204 / 920 230
0151 / 257 437 54

Peter Kusche Unternehmensberatung für Brandschutz - Logo
Zum Seitenanfang