Navigation überspringenSitemap anzeigen

Matratze mit Föhn getrocknet

image

Nicht die beste Idee: Nachdem eine 78-jährige Wohnungsmieterin die Matratze des Bettes gewaschen hatte, wollte sie diese mit Hilfe eines Föhns trocknen. Weil die Frau den eingeschalteten Föhn auf der Matratze unbeaufsichtigt liegen ließ, kam es zum Brand der Matratze und kurz danach zu einem vollständigen Wohnungsbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen bzw. Gebäudeteile verhindern. Die betroffene Wohnung im 1. OG ist allerdings bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Zwei Personen erlitten leichte Rauchvergiftungen. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 150.000.- Euro. 


Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Fanpage!

Schauen Sie doch mal auf unserer Facebook-Fanpage vorbei und werfen Sie einen Blick auf unsere Arbeit.

Zur Facebook-Fanpage
Peter Kusche Unternehmensberatung für Brandschutz - Logo

Peter Kusche - Unternehmensberatung für Brandschutz

Peter Kusche
Magdeburgerstraße 23
33803 Steinhagen


05204 / 920 230
0151 / 257 437 54

Peter Kusche Unternehmensberatung für Brandschutz - Logo
Zum Seitenanfang